Du musst nicht wie ein Biohacker aussehen, um ein Biohacker zu sein

Biohacking. Denkst Du bei dem Begriff an gestählte Körper oder hast Du futuristische Visionen von Menschen im Kopf, die sich mit Hightech rüsten, um besser zu performen? Falls ja, lass Dich hier von der Wahrheit inspirieren. Denn Biohacking ist eine alltagstaugliche und facettenreiche Methode, um Gesundheit und Leistungsfähigkeit zu optimieren. Und das Beste daran: Du musst kein Technik-Freak sein oder einen strikten Lebensstil pflegen, um die Vorteile des Biohackings zu nutzen.

Das erwartet Dich in diesem Artikel:

Was ist Biohacking?

Biohacking ist eine Praxis, bei der Menschen ihre Körper mit wissenschaftlichen und technologischen Methoden optimieren und verbessern wollen. Die Bandbreite reicht von einfachen Änderungen in der Lebensweise bis hin zu fortgeschrittenen technologischen Anwendungen. Das Ziel ist immer, die eigene Lebensqualität zu verbessern.

Die Grundlagen des Biohackings

Biohacking basiert auf verschiedenen Grundlagen, die alle einen Beitrag zu einem gesünderen und leistungsfähigeren Leben leisten können:

  1. Schlaf:
    • Konstanter Schlafrhythmus: Geh möglichst zur gleichen Zeit ins Bett und steh zur gleichen Zeit auf.
    • Schlaffördernde Umgebung: Sorge dafür, dass Dein Schlafzimmer dunkel, ruhig und kühl ist.
    • Ade Blaulicht: Nutze ein bis zwei Stunden vor dem Schlafengehen keine Bildschirme.
    • Nicht zu spät essen: Achte darauf, dass Du drei bis vier Stunden vor dem Zubettgehen nichts mehr isst. So hat der Körper genügend Zeit zum Verdauen und kann im Schlaf gut regenerieren. Vermeide außerdem schwere Kost am Abend.
  2. Ernährung:
    • Iss ausgewogen: Baue reichlich frisches Obst, Gemüse und unverarbeitete Lebensmittel in deinen Speiseplan ein.
    • Intervallfasten: Diese Methode kann den Blutzuckerspiegel senken und die Zellreparatur fördern.
    • Hydration: Trinke ausreichend Wasser, um Deinen Körper optimal zu versorgen.
  3. Bewegung:
    • Sei regelmäßig aktiv: Tägliche Bewegung wie Spaziergänge, Yoga oder kurze Trainingseinheiten können die körperliche und geistige Gesundheit erheblich verbessern.
    • Vielfältiges Training: Variiere Deine Übungen, um unterschiedliche Muskelgruppen zu fordern und Langeweile zu vermeiden.
  4. Stressmanagement:
    • Meditation und Achtsamkeit: Beide helfen, den Geist zu beruhigen und Stress abzubauen.
    • Atemübungen: Bewusstes Atmen kann in stressigen Momenten helfen, die innere Ruhe zu bewahren und die Grundanspannung zu senken. Baust Du regelmäßig Atemübungen in Deinen Alltag ein, aktivierst Du den Parasympathikus, der für Entspannung zuständig ist.
    • Balance in der Freizeit: Plane regelmäßige Pausen und Freizeitaktivitäten ein, um ein gesundes Gleichgewicht zwischen Anspannung und Entspannung zu finden.

Das Biohacking-Mindset

Ein wesentlicher Aspekt des Biohackings ist die Einstellung: Es geht darum, bewusst auf den eigenen Körper und Geist zu hören und kontinuierlich nach Verbesserungsmöglichkeiten zu suchen. Diese Haltung ist der eigentliche Kern des Biohackings und kann von jedem Menschen praktiziert werden, unabhängig von der äußeren Erscheinung.

So überwachst Du Deinen Fortschritt

Einige Biohacker schwören auf Wearables* und Apps, um Daten über ihren Körper zu managen – ein Muss ist das jedoch keineswegs. Es gibt viele einfache und kostengünstige Methoden, um Deinen Fortschritt zu überwachen:

  • Tagebuch führen: Notiere Deine Schlafgewohnheiten, Ernährung und körperlichen Aktivitäten.
  • Wahrnehmung: Achte bewusst auf Signale Deines Körpers und passe Deine Aktivitäten entsprechend an.

Biohacking im Alltag

Hier sind einige praktische Tipps, wie Du Biohacking täglich anwenden kannst, ohne drastische Veränderungen vornehmen zu müssen:

  • Morgens Sonne tanken: Natürliches Licht hilft Dir, Deinen Tag-Nacht-Rhythmus zu regulieren.
  • Kalt duschen: Kaltes Wasser kann die Durchblutung fördern, das Immunsystem stärken und die Stressresistenz erhöhen.
  • Kleine Pausen einlegen: Kurze, regelmäßige Pausen während der Arbeit können Produktivität und Kreativität steigern, sowie die mentale Gesundheit erhalten.

Mehr Energie, besserer Schlaf: So haben zwei meiner Klienten von Biohacking profitiert

Mehr Energie dank Fasten und Entspannung: Herbert ist ein vielbeschäftigter Landwirt, der ständig Wege sucht, um seine Energie zu steigern. Durch einfache Biohacking-Techniken wie Intervallfasten, regelmäßige Meditation und Spaziergänge am Abend, hat er sein Energielevel erhöht und fühlt sich mental klarer.

Besserer Schlaf durch fixen Schlafrhythmus: Simon, Vater von zwei Kindern und leidenschaftlicher Biohacker, hat kalte Duschen zu seinem Morgenritual gemacht. Er achtet auf ausreichend Bewegung, geht zu gleichen Zeiten schlafen und steht zu gleichen Zeiten auf. Außerdem integriert er gezielte Atemübungen in seinen Tagesablauf. So konnte er sein Stresslevel senken und schläft viel besser.

Biohacking ist weder kompliziert noch teuer

Biohacking ist für jeden Menschen zugänglich und muss nicht kompliziert oder teuer sein. Du brauchst Deinen Körper nicht zu stählen, bis er aussieht wie der eines Lehrbuch-Hackers und Du musst auch nicht jeden Tag um 5.00 Uhr aufstehen: Es geht darum, auf Deine Bedürfnisse zu achten und kontinuierlich kleine, aber wirksame Veränderungen vorzunehmen. Beginne mit einfachen Schritten und finde heraus, was für Dich am besten funktioniert. Jeder Mensch kann ein Biohacker sein – unabhängig von Alter, Aussehen oder Lebensstil. Probiere es aus und entdecke das Potenzial deines Körpers und Geistes.

 

* kleine Messgeräte, die direkt am Körper getragen werden

Über die Autorin

Simon Zotter

Mentaltrainer @erfolgSZweig || Bauökologe & Vorstand @IBO GmbH
Portrait1_SimonZotter_web
Foto: Simon Zotter

Simon Zotter, MSc ist Dipl. Mentaltrainer und -Coach sowie Dipl. Lebens- und Sozialberater in seiner eigenen Praxis „erfolgSZweig“. Als Experte für mentale Gesundheit begleitet er vor allem introvertierte Menschen auf ihrem Weg zu mehr Selbstbewusstsein, und unterstützt sie dabei, in Gesprächen und Verhandlungen ihre persönlichen Ziele mit Leichtigkeit zu erreichen. Simon kombiniert Mentaltraining mit Biohacking. Für seine Klient:innen bedeutet das: Sie haben sowohl Geist als auch Körper immer mit an Bord. Ein ideales Setting für Erfolg in der Persönlichkeitsentwicklung.

Hier geht´s zu Simons Seite