Dreamteam: Drei gute Gründe für Agile Coaching

In diesem Artikel möchte ich Dir drei gute Gründe vorstellen, warum Agile Coaching ein wichtiger Bestandteil der Teamentwicklung ist und wie es dazu beitragen kann, ein echtes Dreamteam aufzubauen. Agile Coaching ist eine Methode, die darauf abzielt, Teams dabei zu unterstützen, ihre Fähigkeiten zu verbessern, ihre Ziele zu erreichen und ihre Leistung kontinuierlich zu steigern.

Das erwartet Dich in diesem Artikel:

1. Grund: Kundenzufriedenheit

Eines der wichtigsten Ziele von allen Unternehmen besteht darin, die Kundenzufriedenheit zu steigern. Agile Coaches können dabei helfen, die agilen Teams zu befähigen, die KundInnen in den Mittelpunkt ihres Handelns zu stellen. Das funktioniert beispielsweise, indem sie kontinuierlich KundInnen-Feedback zu den angebotenen Dienstleistungen oder Produkten einholen und berücksichtigen.

Durch die Einführung agiler Methoden, wie Scrum oder Kanban, wird das Team in die Lage versetzt, sich schnell an Veränderungen anzupassen und frühzeitig funktionsfähige Produkte oder Dienstleistungen zu liefern. Darüber hinaus kann das Team durch iterative Arbeitsweisen schnell auf Bedürfnisse und Anforderungen der KundInnen reagieren, was zu kontinuierlichem Mehrwert und begeisterten KundInnen führt.

Lasst uns dazu ein Beispiel ansehen:

In der Praxis eines agilen Teams ist häufig die Entwicklung eines „minimal viable product“ (MVP) sinnvoll, das frühzeitig Kundenzufriedenheit schafft. Ein Software-Entwicklungsteam arbeitet dafür eng mit den KundInnen zusammen, um die Anforderungen für ein neues Produkt zu verstehen. Anstatt lange Zeit mit der Entwicklung eines vollständigen Produkts zu verbringen, konzentriert sich das Team darauf, ein MVP zu liefern – eine Version des Produkts, das über die grundlegenden Funktionen verfügt, um den KundInnen einen Mehrwert zu bieten. Das Team sammelt kontinuierlich KundInnen-Feedback zum MVP beziehungsweise erforscht deren Bedürfnisse und berücksichtigt diese bei der Weiterentwicklung des Produkts. Durch die iterative Arbeitsweise kann das Team schnell Anpassungen vornehmen und neue Funktionen hinzufügen, um den Nutzen für KundInnen zu maximieren.

2. Grund: Motivation

In agilen Teams sind die Mitglieder durch klare Ziele, Selbstorganisation, kontinuierliche Weiterentwicklung, offene Kommunikation, Wertschätzung und gemeinsame Werte hoch motiviert. Das heißt, wenn die Ziele nachvollziehbar und sinnhaft sind, steigt die Motivation, diese schnellstmöglich im Team zu erreichen. Selbstorganisation und Autonomie ermöglichen Verantwortungsübernahme und fördern das Engagement, da alle aktiv zum Erfolg des Teams beitragen können und die gegenseitige Unterstützung selbstverständlich ist.

Weiterentwicklungsmöglichkeiten wie Trainings motivieren die Teammitglieder, da sie regelmäßig Neues lernen und in die Arbeit einbringen können. Offene Kommunikation und regelmäßiges Feedback schaffen eine unterstützende Umgebung, in der das gemeinsame Vorankommen im Vordergrund steht. Die gegenseitige Wertschätzung für gute Arbeit stärkt das Engagement jeder einzelnen Person – und durch die Zusammenarbeit in einem agilen Team werden die individuellen Stärken und Fähigkeiten jedes Teammitglieds genutzt. Gemeinsame Werte wie Vertrauen, Offenheit und Respekt sowie gemeinsame Aktivitäten fördern den Teamzusammenhalt und wirken ebenfalls motivierend. Aufgrund all dieser Grundsätze und Maßnahmen schaffen agile Teams ein motivierendes Umfeld und eine positive Arbeitsatmosphäre, in der jedes Teammitglied sein volles Potenzial entfalten kann.

Zur Verdeutlichung ein kleines Beispiel:  

Oftmals erlebe ich Motivationsschübe in Teams, wenn ich sie dabei unterstütze, die Ziele und den Nutzen ihrer Arbeit zu konkretisieren. Das Team kann sich damit voll auf die Erreichung der Ziele konzentrieren und jegliches Handeln darauf ausrichten.

3. Grund: Produktivität

Agile Zusammenarbeit steigert die Produktivität und schafft zugleich einen Zustand von langanhaltender Produktivität im Team. Agile Methoden ermöglichen effizienteres Arbeiten und die schnelle Überwindung von Hindernissen bei komplexen Aufgabenstellungen. Der Agile Coach hilft dabei, den Fokus auf wichtige Aufgaben zu legen und unnötige Arbeit zu vermeiden. Jedes Team verfügt über die notwendigen Kompetenzen, um erfolgreich die gesetzten Ziele zu erreichen. Jedes Teammitglied bringt sein Wissen und seine Stärken ein, um bessere Ergebnisse zu erzielen.

Durch regelmäßige Kommunikation und den transparenten Austausch von Informationen im sogenannten „Daily Standup“ sowie der Selbstreflexion in „Retrospektiven“ im Team, werden Hindernisse oder Engpässe frühzeitig erkannt und behoben. Durch flache Hierarchien und Selbstorganisation können Entscheidungen schneller getroffen werden.

Noch ein Beispiel:

Ein agiles Marketingteam hat beispielsweise keine Abhängigkeiten zu anderen Teams und darüber hinaus die Befugnis, Entscheidungen zu treffen – ohne auf langwierige Genehmigungsprozesse warten zu müssen. Wenn das Team feststellt, dass eine geplante Kampagne aufgrund aktueller Marktveränderungen nicht mehr effektiv sein könnte, kann es schnell reagieren. Die Teammitglieder können sich zusammensetzen, Daten interpretieren, Ideen austauschen und gemeinsam entscheiden, wie die Kampagne angepasst wird oder ob eine neue Strategie sinnvoller ist.

Gedanken zum Schluss

Es lässt sich festhalten, dass Agile Coaching einen wichtigen Beitrag zur Bildung eines Dreamteams leistet. Durch die Fokussierung auf Kundenzufriedenheit, hohe Motivation und Produktivität trägt ein Agile Coach dazu bei, dass das Team sein volles Potenzial entfalten und die gesteckten Ziele erreichen kann. Die Praxisbeispiele zeigen, wie Agile Coaching in verschiedenen Teams und Branchen eingesetzt werden kann, um positive Veränderungen zu bewirken.

Wenn Du ein echtes Dreamteam aufbauen möchtest, könntest Du Agile Coaching in Betracht ziehen und die Vorteile für Dein Team nutzen.

Über die Autorin

Doris Neuherz

Coachin für Teamentwicklung & Führungskräfte-Coaching
NEUHERZ_coaching-neuherz.at_Wirkschafferinnen_249x317 (1)
Fotocredit: Karin Bergmann

Sie ist Führungskraft in der IT und Coachin für Teamentwicklung und Führungskräfte-Coaching. Ihre Leidenschaft liegt im Agile Coaching, wo sie Teams in Veränderungsprozessen und bei der kontinuierlichen Weiterentwicklung unterstützt. Mit ihrem pragmatischen Zugang zieht sie das praktische Handeln den theoretischen Diskussionen immer vor. Sie unterstützt das, was gerade ansteht, einen Nutzen bringt und den erbrachten Wert für die KundInnen steigert.

Möchtest Du mehr über die spannende Arbeit von Doris erfahren? Schau gerne hier vorbei